Kryolipolyse: Sanfte Fettentfernung ganz ohne Operation

kryolipolyse anwendung

Seit einigen Jahren schon ist die Effektivität der Kryolipolyse allgemein bekannt. Mit über einer Million erfolgreich dokumentierten Behandlungen ist die Kryolipolyse die häufigste nicht operative Behandlung störender Fettpolster.

Durch starke Gewebskühlung an definierten Stellen können kleine bis moderate Fettansammlungen einfach "weggefroren" werden, da Fettzellen viel kälteempfindlicher sind als andere Körperzellen. Es handelt sich um eine nicht-invasive, nebenwirkungsarme Behandlungsmethode von lokalisierten Fettansammlungen.

Die Praxisklinik am Rosengarten hat sich nach eingehender Betrachtung der Studien für das hochmoderne Kryolipolysegerät CRISTAL® entschieden. Es wird in Europa hergestellt, ist medizinisch CE-zertifiziert und kann als modernstes Gerät im Bereich Kryolipolyse angesehen werden.

CRISTAL® erreicht eine kontrollierte Kristallisierung der gewünschten Fettzellen durch Kühlung der entsprechenden Körperzone für ca. 70 Minuten.  Die gewünschte Temperatur kann punktgenau gehalten werden. Die so erreichte Kristallisierung führt im Anschluss zum schonenden Abbau der Fettzellen. Diese innovative Technologie garantiert ein Maximum an Sicherheit bei enormer Effektivität. Eine Betäubung der behandelten Regionen ist nicht notwendig, da durch die sanfte eintretende Kühlung bereits eine vorübergehende Taubheit der Region erreicht wird. Direkt nach der Behandlung können Sie ohne Probleme ihre Alltagsaktivitäten wieder aufnehmen und sogar Arbeit und Sport am selben Tag ist möglich!

behandlungszonen4CRISTAL® bietet diverse verschiedene Aufsätze an, so dass alle Körperregionen zielgenau behandelt werden können:

  • Bauch
  • Hüftgold
  • Reiterhosen
  • Oberschenkel
  • Oberarme
  • Kinn
  • Rücken
  • Knie
  • Po

Sogar Fettansammlungen an kleinsten Zonen wie den Knien oder dem Sprunggelenk können punktgenau eingefroren werden.

Als positiver Nebeneffekt schrumpft die zugehörige Haut zeitgleich zu den Fettdepots als Reaktion auf den Kältereiz. Die behandelte Region wird somit nicht nur verschlankt, sondern kann auch noch sanft gestrafft werden. Dies kann zu einer deutlichen Reduktion vorhandener Cellulite führen.

Was macht die Technologie so innovativ?

Das CRISTAL® Kryolipolysegerät ist mit dem Kältegasgenerator R134a ausgestattet. Dieser erlaubt es dem Gerät, das zu behandelnde Fettgewebe innerhalb kürzester Zeit auf die Wunschtemperatur herunter zu kühlen und die Temperatur kontinuierlich für die Dauer der Behandlung im Zielbereich zu halten. Je nach Körperregion können Aufsätze mit gebogenen Vakuumadaptern benutzt werden oder geraden Kälteplatten, so dass sich CRISTAL® jeder Körperform ideal anpassen kann. CRISTAL® eignet sich sowohl für die Behandlung von weiblichen als auch männlichen Patienten.

Die Applikatoren:

Der Agate Adapter ist der neueste Kryolipolyseadapter in der CRISTAL® Familie. Er eignet sich besonders für die Behandlung kleinerer Areale, wie das Doppelkinn oder Kniefettdepots und liegt in drei Größen vor.

Der Smaragd Applikator ist zur Erfrierung kleinerer Fettüberschüsse an den Oberarmen, der Hüfte oder den Knien besonders geeignet.

Der Saphir Adapter ist als Alleskönner für Fettdepots am Bauch oder den Oberschenkeln als auch für Hüftgold ganz besonders geeignet.

Der Rubin Adapter ist der größte und leistungsstärkste Adapter der Vakuumapplikatoren. Er dient der Fettkristallisierung großer Überschüsse an Bauch, Hüften oder den Oberschenkeln.

Der Amethyst Applikator ist für flache Körperzonen geeignet. Er lässt sich sehr gut bei Reiterhosen einsetzen und arbeitet ohne Vakuum. Dadurch ist insbesondere der Behandlungsbeginn besonders komfortabel.

kryolipolyse geraet

Der Behandlungsablauf:

In einem ersten ausführlichen Beratungsgespräch analysieren wir mit Ihnen zusammen die Problemzonen und Behandlungsmöglichkeiten. Manche Fettdepots lassen sich ausreichend mit einer einmaligen Therapie wegfrieren, an anderen Stellen werden wiederum zwei oder mehrere Sitzungen benötigt, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Dies hängt von der Menge, aber auch von der Qualität des zu behandelnden Fettes ab. Wir nehmen uns ausreichend Zeit zur Beantwortung Ihrer Fragen und stellen Ihnen natürlich auch alternative Therapiemöglichkeiten vor. Ein Absetzen Ihrer gewohnten Medikation ist in der Regel nicht notwendig. Am Ende des Beratungsgespräch händigen wir Ihnen einen Kostenvoranschlag aus, um Ihnen transparent aufzuzeigen, welche Kosten zu erwarten sind.

Vor der ersten Behandlung werden Fotos angefertigt, um den Behandlungserfolg objektiv darstellen zu können. Die Dicke der Fettschicht wird mittels eines Calipers bestimmt. Die zu behandelnde Körperregion wird angezeichnet. Danach erfolgt das Auflegen eines speziellen Kälteschutztuches, um die Haut vor Erfrierungen zu schützen und der ausgewählte Applikator wird aufgelegt. Kommt ein Vakuumapplikator zum Einsatz, so vernehmen Sie am Anfang der Behandlung ein leichtes Ziehen. Die Behandlung dauert ca. 60-80 Minuten. In dieser Zeit können Sie entspannen, Musik hören oder lesen. Nach Abnahme des Applikators erfolgt eine Gewebsmassage. Ein Taubheitsgefühl der Haut für einige Tage bis sogar Wochen im behandelten Bereich ist vollkommen normal. Ansonsten sind keine großen Nebenwirkungen zu erwarten.

Nach der Behandlung ist es empfehlenswert, den Stoffwechsel durch viel Bewegung und Sport anzuregen um den Abtransport der Fettzellen zu unterstützen. Zudem empfehlen wir eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme von mindestens 2 L/Tag. Auf Alkoholkonsum sollte für einige Tage verzichtet werden. Entzündungshemmende Medikamente wir Ibuprofen, Aspirin und Paracetamol sollten 12 Wochen nach der Behandlung nicht eingenommen werden.

Ergebnisse der Kryolipolyse

Wissenschaftliche Studien belegen, dass eine Reduktion von 10-30% des Fettvolumens mit nur einer Behandlung (70 Minuten) erreicht werden kann. Die Effekte sind allerdings erst nach etwa 8-12 Wochen sichtbar, da die Fettzellen über einen solchen Zeitraum vom Körper abgebaut werden. Bei 10 von 100 Patienten zeigt die 1. Behandlung kaum sichtbare Effekte und es sollte nach 3 Monaten eine zweite Behandlung angeschlossen werden. Die Zufriedenheit der Patienten mit den Ergebnissen ist sehr hoch.

Risiken der Kryolipolyse:

Insgesamt handelt es sich um eine nebenwirkungsarme Therapie. Dennoch kann es zu einem vorübergehenden Taubheitsgefühl der behandelten Region , sowie zu Blutergüssen, Rötungen, Schwellungen, vereinzelten Verhärtungen und Berührungsempfindlichkeit kommen. Zum Teil bilden sich leichte, aber sichtbare Pigmentstörungen durch den Fettabbau, die in aller Regel nach einigen Tagen bis Wochen verschwinden.

Eine Kryolipolysebehandlung ist bei Voraussetzungen leider nicht geeignet:

Starkes Übergewicht, Herzschrittmacher, Bauchwandbrüchen (bei gewünschter Behandlung des Bauches), Kälteallergie, peripheren Durchblutungsstörungen (PAVK Erkrankung), ausgeprägte Ekzeme im Behandlungsbereich, Schwangerschaft oder Stillzeit.

Kosten der Behandlung:

Die Kosten einer Kryolipolysebehandlung richten sich nach dem Aufwand, das heißt, sie sind abhängig von der Anzahl der zu behandelnden Zonen und der Anzahl der benötigten Sitzungen.

Sie können die exakten Kosten Ihrer Wunschbehandlung mit unserem PREISRECHNER sofort kalkulieren:


Vorher/Nachher-Bilder