Fractora® - mit RFAL (Radiofrequenz) zu glatter Haut

Seit Langem ist bekannt, dass eine kontrollierte Nadelbehandlung der Gesichtshaut zur Glättung und Verjüngung beitragen kann (Medical Needling). Auch wissen wir, dass Radiofrequenzimpulse eine Kollagenbildung in der Haut anregen können und zu einem glatten und straffen Hautbild führen können. Fractora® aus den USA kombiniert nun diese beiden Technologien in einem Gerät: der BodyTite® Plattform.

 

Wie Fractora® funktioniert.


Das Gerät selber besteht aus dem Fractora® Handstück, welches an die BodyTite Plattform angeschlossen wird. Das Handstück verfügt über 24 oder 60 feinste sterile Nadeln. Wir das Handstück nun aufgesetzt und der Radiofrequenz-Impuls ausgelöst, so durchdringen die Nadelköpfe die Haut und führen hier zu einer mikroskopischen Verletzung. In der Tiefe der Haut geben sie dann den RF-Impuls an das sogenannte subkutane Gewebe ab. Die hier befindlichen Fibroblasten werden durch den Impuls zu einer Bildung von Kollagen und Elastin angeregt. Dies führt zu einer erhöhten Spannkraft der Haut mit einer Zunahme der Elastizität und einer sichtbaren Verjüngung. Da gleichzeitig eine mikroskopische Penetration der Haut mit den Nadeln erfolgt, kommt ein zweiter Effekt zum Tragen: die Nadeln reizen die Körperzellen der Haut, mehr Wachstumshormone auszuschütten, was wiederum die Bildung der Kollagene anregt. Beide Effekte arbeiten also in dieselbe Richtung und verdoppeln so den Effekt dieser innovativen Behandlung.

Was Fractora® besser macht.


Es gibt inzwischen eine ganze Reihe von minimalinvasiven Behandlungen für oberflächliche und tiefe Gesichtsfalten. Die Laserbehandlung der Haut, die Therapie mit Impulslicht, oder auch Ultraschallbehandlungen (auch als UL-Therapie bekannt) haben dabei leider nicht immer die Möglichkeiten, die eingesetzte Energie während der Behandlung zu messen und exakt auf die Bedürfnisse der Haut abzustimmen. Es kommt dadurch oft zu unkontrollierten Reizungen der Haut mit lang anhaltenden Rötungen und Pigmentverschiebungen, die sogar dauerhaft sein können. Oftmals kommen die Ergebnisse gerade in ungeübter Hand einer Verschlimmbesserung gleich. Die Fractora® Technologie bietet für Sie ein Maximum an Sicherheit: wir erreichen eine Hautglättung und Gewebestraffung ohne Operation, Sie benötigen nur eine kurze Ausfallszeit (ca. 10-15 Stunden) und die erreichten Effekte sind nachhaltig! Maximale Sicherheit und überzeugende Effektivität aufgrund neuster Technologie. So muss Ästhetische Medizin heute sein“

Wie die Behandlung abläuft.


Nach einer ausführlichen Reinigung der Haut wird eine örtliche Betäubungscreme aufgetragen, die die leicht spürbaren Impulse der Fractora® Behandlung abschwächt. Diese Creme zieht etwa 20-40 Minuten ein und wird dann wieder entfernt, bevor die eigentliche Behandlung beginnt. Mit dem für Ihre Bedürfnisse ausgewählten Handstück wird dann das Gesicht in mehreren Bahnen abgefahren und die Haut so schrittweise behandelt. Während der Fractora® Behandlung spüren Sie die RF-Impulse als leichtes Kribbeln an der Haut. Zum Teil kommt es bei der Verwendung intensiverer Impulse und tieferer Nadeln zu kleineren Blutungen, die aber nach wenigen Minuten bereits nicht mehr sichtbar sind. Die durch die Fractora® Behandlung entstehende Rötung allerdings hält für einige Stunden an, so dass man die Behandlung am besten vor einem freien Tag oder einem Wochenende einplant.

Was Sie von einer Fractora® Behandlung erwarten können.


Die Effekte, die wir mit der Fractora® Behandlung erzielen hängen von einigen Bedingungen ab. Das Hautfaltenbild und die Hautdicke, sowie vorbestehende Sonnenschädigungen der Haut, Nikotinkonsum und andere Voraussetzungen beeinflussen die zu erzielenden Effekte. Es lässt sich daher keine generelle Aussage machen, wie weit wir das Hautbild verbessern können. In jedem Falle ist es ratsam, drei Behandlungen im Abstand von jeweils etwa 2 Wochen zu planen, um die maximalen Ergebnisse zu erzielen. Auch ist eine spezielle Pflege zwischen den Behandlungen notwendig, um die Hautregeneration zu schützen und gleichzeitig einen Schutz vor schädigenden Einflüssen sicherzustellen.

Fractora® + PRP / Eigenblut = Perfekte Ergebnisse.


Besondern effektiv ist eine Kombination mit einem Verfahren, von dem Sie vielleicht auch schon gehört haben: die Vampir-Therapie oder auch Dracula-Behandlung genannt. Hierunter versteht man eine Verjüngung des Bindegewebes und Glättung störender Falten mit Hilfe natürlicher Wachstumshormone, welche aus Ihrem Eigenblut gewonnen werden können. Eine Kombination von PRP mit der Fractora® Behandlung stellt eine besonders effektive Form der Gesichtsfaltenbehandlung dar. Hierbei werden alle Schichten der Haut behandelt und verjüngt und Falten und oberflächliche Unebenheiten können besonders effektiv verbessert werden.

Patientenstimmen (Auszug)


Sylvia F., 53 Jahre
„Ich habe drei Behandlungen mit dem 24-Pin Fractora® Gerät erhalten und schon nach 2 Monaten eine deutliche Besserung meines Gesichtsausdrucks bemerkt. Bis heute profitiere ich von den Effekten. Eine wirklich gute Lösung besonders, da ich keine Operation wollte.“

Thomas K., 38 Jahre
„Ich leide seit meiner Pubertät recht stark unter Aknenarben im Gesicht. Viele Behandlungen blieben ohne Erfolg. Wir haben nun zwei tiefe Behandlungen mit dem Fractora® gemacht und ich bin jetzt schon begeistert von den Effekten. Schmerzlos waren die Behandlungen nicht aber auszuhalten. Ich werde auf jeden Fall in 2 Wochen meine dritte Session durchführen.“

Lena L., 36 Jahre
„Mir ging es um die feinen Fältchen an den Lippen und den Augenwinkeln, den Krähenfüßen. Dr. Spanholtz hat mich mit dem 60-Pin Fractora® Kopf behandelt. Sah erstmal recht gerötet aus hat sich aber schnell erholt. Auch wenn die Falten nicht tief waren, bin ich froh, dass sie jetzt Geschichte sind.“

 

Alles für Ihr junges und frisches Aussehen! Schreiben Sie uns direkt jetzt eine Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: +49(0)2202 240524