Skip to main content

Hylase (Hyaluronsäure Auflösen)

Ein großer Vorteil synthetisch hergestellte Hyaluronsäure ist die Möglichkeit, diese mittels einer Injektion eines speziellen Enzymes wieder aufzulösen. Das hierfür benötigte Medikament wird auch als Hylase bezeichnet.

Hyaluronsäure auflösen (Hylasebehandlung)

Wurde an bestimmten Stellen zu viel Hyaluronsäure injiziert und  die dadurch entstandenen Effekte sind zu intensiv oder gänzlich unerwünscht, kann durch eine spezielle Injektion Abhilfe geschaffen werden. Die Auflösung der synthetisch hergestellten Hyaluronsäure erfolgt durch ein Enzym, das die einzelnen Ketten der Hyaluronsäure spalten kann. Wird dieses in die identischen, also zuvor behandelten Areale injiziert, kann die Wirkung der Hyaluronsäure rückgängig gemacht werden. Ein häufiges Beispiel sind Patientinnen, die nach einer Behandlung der Lippen (Lippenvergrößerung) in einer anderen Praxis zu uns kommen, weil das Volumen zu groß ist und der Effekt als zu unnatürlich empfunden wird. Hier kann eine einfache Injektion helfen: Wir spritzen ein spezielles Medikament in die Lippen, das das Volumen auflöst.

 

Für Wen

Eine Behandlung mit Hylase eignet sich für alle Patienten, die durch eine Hyaluronsäureunterspritzung eine „Überkorrektur“ erhalten haben, d.h. über ein „Zuviel“ an Volumen in einer Gesichtsregion klagen und dieses wieder reduzieren möchten. Auch nach Lippenvergrößerungen, die natürlich wirken sollen, oder wenn das Ergebnis so nicht gewünscht ist, kann eine Korrektur mit Hylase sinnvoll sein, um das Ergebnis zu normalisieren.

Details

Das Auflösen der Hyaluronsäure funktioniert im Wesentlichen wie die ursprüngliche Injektion selbst. Das Medikament wird mit einer Spritze und einer dünnen Kanüle in die Regionen eingebracht, in denen zu viel Hyaluronsäure platziert wurde. Innerhalb weniger Stunden setzt die Wirkung ein und das Volumen nimmt ab. Bereits nach wenigen Tagen kann ein Depot von zuvor eingebrachter Hyaluronsäure sozusagen auf Null reduziert werden. Damit ist der vorherige Zustand wiederhergestellt und es kann bei Bedarf wieder die richtige Menge Material eingebracht werden.

Nach der Behandlung

Nach der Injektion von Hylase ist keine besondere Nachbehandlung erforderlich. In einigen Fällen ist eine leichte Massage der Weichteile erforderlich, um das Medikament gut zu verteilen. Sehr selten können blaue Flecken (Hämatome) auftreten, die nach einigen Tagen abklingen und bis dahin gut überschminkt werden können.

Ergebnisse & Risiken

Die Ergebnisse einer Hylase-Injektion sind innerhalb weniger Stunden bis Tage sichtbar und die störenden Hyaluronsäuredepots können effektiv und einfach beseitigt bzw. reduziert werden. Nebenwirkungen sind gelegentlich leichte Schwellungen oder die Bildung von Blutergüssen, aber insgesamt ist die Hylase-Injektion eine einfache und unkomplizierte Behandlung.

Kosten

Die Kosten für eine Hylase-Behandlung beginnen bei circa 150 € und sind abhängig von der Menge an Hylauronsäure, die abgebaut beziehungsweise reduziert werden muss.

JETZT BERATUNGSGESPRÄCH VEREINBAREN

Passend zu Hylase (Hyaluronsäure Auflösen)