Skip to main content

Korrektur des Venushügels

Korrektur des Venushügels

Korrektur des Venushügels (Schamhügel)

Der etwas verstaubte Begriff Schamhügel bezeichnet genau wie der Begriff Venushügel den Bereich im Übergang vom Unterbauch auf die Vagina. Es handelt sich um behaarte (meist jedoch heutzutage rasierte) Haut mit stabil-straffem Unterhautfettgewebe. Im Rahmen von Gewichtsschwankungen und / oder Schwangerschaften kann es zu einer vermehrten Einlagerung von Fett in die Lipozyten (Fettzellen) in dieser Region kommen. In engen Hosen, Bikinis und Kleidern kann es dazu kommen, dass sich der vergrößerte Venushügel störend an der Kleidung abzeichnet. Dies empfinden viele Frauen als störend. Einmal angereicherte Fettpolster können dann weder durch eine Diät, noch durch Sport reduziert werden und schränken Frauen in der Wahl der Kleider und dem Erlebnis der Sexualität ein.

Die Lösung kann sein, das Fettgewebe im Bereich des Schamhügels zu reduzieren. Unsere Klinik verfügt hierbei um eine besondere Technik der Liposuktion, welche neben einer Fettabsaugung eine zeitgleiche Straffung der Haut herbeiführt. Dies geschieht mit Hilfe von hochenergetischen Radiofrequenzimpulsen, die über eine Schrumpfung der Kollagen- und Elastinfasern die Haut straffen während das darunter liegende Fettgewebe abgesaugt und somit entfernt wird.

In einem gemeinsamen Gespräch besprechen Sie zusammen mit unserem Team die zur Verfügung stehenden Techniken und Details der Operation.

 

Für Wen

Der Eingriff ist für Patienten jeden Alters geeignet, die ein lästiges Fettdepot am Schamhügel oder überschüssige Haut in diesem Bereich reduziert haben möchten.

Details

Nach Einspritzen der Lokalanästhesie wird über einen kleinen Stich die betäubende Lösung eingebracht, die die Fettzellen des Venushügels aus ihrem Verbund löst und für die Fettabsaugung vorbereitet. Hiernach wird über einen kleinen Schnitt von etwa 5mm die Absaugkanüle eingebracht und das überschüssige Fett abgesaugt. Falls nortwendig folgt nun die Straffung mittels hochmoderner Radiofrequenz oder High-Definition-Liposuktion mit dem ArgonPlasma Gerät. Beide Techniken straffen die Haut ohne sichtbare, lange Narben.

Nach der Behandlung

Nach der Operation sollte Kompressionskleidung in den behandelten Arealen angelegt werden, welche 3-6 Wochen getragen werden muss. Nach der ersten Wundheilung kann das Nahtmaterial nach 14 Tagen entfernt werden. Insgesamt beläuft sich die Erholungsphase auf 1 Woche, die Zeit bis zum Ergebnis auf 10-12 Wochen.

Ergebnisse & Risiken

Das endgültige Ergebnis (komplette Abschwellung) ist nach etwa 3 - 6 Monaten zu sehen

JETZT BERATUNGSGESPRÄCH VEREINBAREN