Skip to main content

Kinn Implantate

Kinnimplantate

Das Gesicht wird maßgeblich durch die äußere Form definiert. Ein flaches, breites oder zu spitzes Kinn kann die Gesichtsform negativ beeinflussen und ein zurückgesetztes Kinn (auch fliehendes Kinn) beeinflusst die Profilansicht des Gesichtes in negativer Form. Durch verschiedene Behandlungstechniken kann die Kinnform angepasst und die Region des Kinns und Unterkiefers (Jawline) verbessert werden.

Kinnimplantate für eine schöneres Kinn

Dauer der OP
1-1 ½ Stunden
Nachsorge
Hochlagerung des Kopfes, ggf. Kühlung, Nahtentfernung nach 7-10 Tagen
Gesellschaftsfähigkeit
(z.B. Einladung zum Essen): nach zwei Wochen (wegen der Blutergüsse im Gesicht + Hals)
Sport
nach ca. 4 Wochen möglich
Schmerzen
gering

Bestimmte Punkte im Gesicht definieren seine Form: die Jochbögen genauso wie die Unterkieferkante und auch das Kinn tragen hierbei entscheidend zur Gesichtsform bei.

Ein zu wenig ausgeprägtes Kinn wird auch als fliehendes Kinn bezeichnet. Vor allem im Profil, also der Seitenansicht, fällt eine solche Besonderheit rasch ins Auge. Die Lösung ist relativ einfach, denn es stehen verschiedenste moderne Implantate zur Verfügung, die eine Korrektur des Kinns ermöglichen.

Man unterscheidet zwischen Implantaten die lediglich in eine passende Tasche über dem Unterkieferknochen platziert werden von solchen, die mithilfe kleiner Schrauben am Knochen fixiert werden. Beide Implantate haben Vorteile und Nachteile. Der Zugang kann unter dem Kinn erfolgen oder durch den Mund. Welche Technik die beste in einem bestimmten Fall ist können wir nur im Gespräch mit Ihnen als Patientin oder Patient entscheiden.

 

Für Wen

Die Kinn Vergrößerung mit Implantaten ist für alle PatientInnen geeignet, Denen Volumen am Kinn fehlt oder die unter einem fliehenden oder zu schmalen und spitzen Kinn leiden.

Details

Ein erster Schritt ist die konkrete Analyse der Ausgangssituation. Wie ist das Kinn beschaffen, wie passt es sich in die verbliebenen Dimensionen des Gesichtes ein und welche Formveränderung könnten insgesamt die optimale Verbesserung darstellen. Nach dieser computergestützten Analyse vermessen wir die infragekommenden Implantate und besprechen mit Ihnen als Patient genau das Procedere. In aller Regel wird die Operation in einer kurzen Narkose empfohlen, damit sie die Prozedur schmerzfrei erleben. Eine Kinn-Vergrößerung mit Implantaten dauert circa 60-90 Minuten und kann als ambulante Operation durchgeführt werden, was bedeutet, dass Sie nach der Prozedur nach Hause gehen können.

Nach der Behandlung

Sie sollten einige Tage nach der Operation frei haben, da die Region etwas anschwellen und sich auch leichte Blutergüsse am Hals bilden können. Diese können durch einen Schal oder ein Halstuch gut verborgen werden. Dennoch raten wir Ihnen, einige Tage frei zu nehmen. Die Fäden sind selbst auflösend und eine Nachkontrolle erfolgt lediglich zur Wundkontrolle und Kontrolle unseres gemeinsam erreichten Ergebnisses.

Ergebnisse & Risiken

Wie bei jeder Operation mit Implantaten ist auch bei der Kinnvergrößerung etwas Geduld gefragt, denn die Schwellung nach der Operation dauert einige Wochen an und das Ergebnis lässt zum Teil etwas auf sich warten. Kein Grund zur Sorge, denn hier ist lediglich etwas Geduld von Nöten. Wichtig ist bei einem Zugang über die Falte unter dem Kinn, rechtzeitig mit einer guten Narbenpflege zu beginnen, um die Narbe möglichst unsichtbar abheilen zu lassen.

JETZT BERATUNGSGESPRÄCH VEREINBAREN