Skip to main content

Muskeln sichtbar machen

Muskeln sichtbar machen

Auch wenn die Patienten viel Sport treiben, kann die Muskulatur wenig sichtbar sein. Vor allem am Rumpf ist es schwierig, die Muskulatur so aufzubauen, dass sie durch eine darüber liegende kleine Fettschicht noch sichtbar ist. Moderne Verfahren der plastischen Chirurgie können helfen, die Muskeln sichtbar zu machen.

Muskeln sichtbar machen mittels Fettabsaugung (Liposuktion)

Die Muskulatur des Bauches und des Rumpfes, aber auch der Oberschenkel und des Gesäßes kann gut ausgeprägt sein und dennoch ist oberflächlich wenig davon zu sehen. Das liegt oft daran, dass eine Fettschicht unter der Haut die Muskelkonturen verdeckt. Natürlich kann man durch extreme Diäten versuchen, diese Fettschicht abzubauen, aber für ein gutes Krafttraining ist in der Regel auch eine kalorienreiche Ernährung notwendig. Die Fettschicht abzubauen und gleichzeitig die Muskulatur zu erhalten bzw. aufzubauen, ist bei hartnäckigen Fettpolstern oft gar nicht so einfach. Moderne Verfahren wie die wasserstrahl-assistierte Liposuction können helfen, Fettgewebe effektiv und dauerhaft zu entfernen. Sie führen jedoch nicht dazu, dass sich die Haut an die Muskulatur anschmiegt. Hierfür gibt es spezielle Verfahren, die oft unter dem Begriff High Definition Liposuction (HDL) zusammengefasst werden.

Darunter versteht man eine Kombination mehrerer Techniken: Zunächst wird das überschüssige Fettgewebe abgesaugt, dann wird in der gleichen Operation mit einem weiteren Gerät das Unterhautbindegewebe und die Haut selbst gestrafft, so dass sich die Haut eng an die Muskulatur anschmiegt. Dadurch wird die Muskulatur sichtbar und zeichnet sich an der Hautoberfläche ab.

Die technischen Verfahren sind meist sehr neu und werden auch nicht von allen Kliniken angeboten. Natürlich sind die Kosten für eine solche technische Lösung höher als für eine einfache Fettabsaugung. Allerdings sind die Ergebnisse gerade bei schlanken und athletischen Patientinnen und Patienten deutlich besser, so dass eine solche straffende Liposuktion immer in Erwägung gezogen werden sollte.

 

Für Wen

Das Verfahren eignet sich vor allem für Patienten, die ihre Muskulatur sichtbar machen wollen. Das bedeutet, dass zwar trainierte Muskulatur vorhanden ist, diese aber durch eine Fettschicht in der Tiefe verdeckt wird. Bei stark übergewichtigen Patienten oder Patienten mit großen Fettpolstern ist meist eine Fettabsaugung zielführend, die aber auch durch eine Straffung ergänzt werden kann, um die Körperkontur deutlich zu betonen.

Details

Wenn Muskulatur sichtbar gemacht werden soll, ist die Planung das Wichtigste vor der Operation. Die zu behandelnden Regionen müssen analysiert und vermessen werden und die Operationsplanung muss genau auf der Körperoberfläche eingezeichnet werden. Die Operation selbst wird in einer kurzen Narkose durchgeführt und besteht aus zwei Schritten: Im ersten Schritt wird das überschüssige Fettgewebe abgesaugt (meist mit einem modernen wasserstrahl-assistierten System), im zweiten Schritt wird dann die Haut und das darunter liegende Gewebe gestrafft, so dass die Muskelkanten, wie zum Beispiel im Bereich des Sixpacks, deutlich herausgearbeitet werden können.

Nach der Behandlung

Die Behandlung mit modernsten Geräten ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche Operation. Aber auch die Nachbehandlung ist wichtig, und hier ist die Mithilfe der Patientinnen und Patienten gefragt: Sie erhalten von uns eine angepasste Kompressionsmiederhose, die sie sechs Wochen lang rund um die Uhr tragen müssen. Zum Duschen kann sie natürlich ausgezogen werden, aber ansonsten muss sie ständig getragen werden. In dieser Zeit ist besonders auf eine ausgewogene Herangehensweise zu achten, da Sie sich natürlich nur eingeschränkt sportlich betätigen können. Nach Beendigung der Kompressionsphase sollte intensiv Kraft- und Ausdauertraining betrieben werden, um den Körper wieder in Form zu bringen.

Ergebnisse & Risiken

Die Ergebnisse einer HDL brauchen Zeit, da viele innere Heilungsprozesse notwendig sind, bis das endgültige Ergebnis sichtbar wird. Es sind Zeiträume von 3 bis 6 Monaten einzuplanen, bis der Behandlungserfolg endgültig sichtbar wird. Es ist also oft in der ästhetischen Chirurgie Geduld gefragt.

JETZT BERATUNGSGESPRÄCH VEREINBAREN