Skip to main content

Natürlicher Kollagenaufbau

Eine schnelle und effektive Faltenbehandlung kann mit künstlich hergestellten Kollagenen erreicht werden. Ergänzend oder alternativ zu einer solchen Faltenbehandlung ist es sinnvoll, kollagenes Gewebe in tieferen Hautschichten aufzubauen und so eine natürliche Verjüngung der Gesichtshaut zu erreichen. Hierfür stehen verschiedene Verfahren der modernen ästhetischen Medizin zur Verfügung.

Faltenbehandlung und aufbauen natürlicher Kollagene zur Gesichtsverjüngung

Die Haut des Menschen besteht aus mehreren Schichten. An der Oberfläche befindet sich die Oberhaut (Epidermis), darunter die Lederhaut (Dermis) und darunter wiederum die Unterhaut (Subdermis). Falten entstehen in allen Hautschichten und breiten sich im Laufe des Alterungsprozesses meist bis in die tieferen Hautschichten aus. Daher ist es wichtig, die Basis der Haut, also die tieferen Schichten, mit kollagenen Strukturen aufzubauen, um die Haut an der Oberfläche zu glätten. Dies kann mit modernen ästhetischen Behandlung erreicht werden, die eine direkte Stimulation der Kollagensynthese in den tiefen Hautschichten bewirken.

Diese modernen ästhetischen Behandlungen verleihen der Haut einen Langzeiteffekt und stellen somit eine optimale Ergänzung zu einer schnell wirksamen Behandlung mit kurzwirksamen Füllsubstanzen dar bzw. eine Alternative, wenn der Patient vor allem einen Langzeiteffekt wünscht.

 

Für Wen?

Langfristige Kollagenstimulation ist für alle Patienten geeignet, die die Haut verjüngen und aufpolstern, Falten reduzieren und die Hautoberfläche damit glätten wollen, ohne sich einer aufwändigeren Operation zu unterziehen.

Der Kampf gegen den Alterungsprozess wird an vielen Fronten gewonnen und so stellen die verschiedenen Säulen der Behandlung wichtige Komponenten da, um diesen Kampf zu gewinnen. Eine Säule ist die Neuromodulation mit Botulinumtoxin, eine weitere die Faltenbehandlung mit künstlichen, kurz wirksamen Füllstoffen, eine weitere der systematische Aufbau von Kollagen in der Unterhaut und viele andere Säulen verleihen der Haut eine gute Stabilität. Ihr Gesicht kann es schaffen, dem Alterungsprozess zu trotzen.

Details

Um die Kollagenschichten in den tieferen Hautregionen aufzubauen, ist in der Regel eine Serie von 3-6 Einzelbehandlungen im Abstand von ca. 4 Wochen notwendig. Dies ist organisatorisch wichtig, da es natürlich nicht mit einer Behandlung getan ist und die An- und Abreise sowie die kurzen Aufenthalte in der Klinik (ca. 30-60 Minuten) eingeplant werden müssen. Die gute Nachricht ist, dass die Ausfallzeit kurz ist und die Patienten sofort nach dem Termin wieder einsatzfähig sind. Die Betroffenen können an ihren Arbeitsplatz oder nach Hause zurückkehren und die Folgen der Hautbehandlung sind für Dritte nicht sichtbar.

In diesen Fällen ist allerdings eine gewisse Wartezeit notwendig, bis die Ergebnisse sichtbar werden. Je nachdem, welche spezielle Behandlung wir für Sie gewählt haben, kann es 2-3 Monate dauern, bis Sie das endgültige Ergebnis der Behandlung beurteilen können. Das bedeutet, dass die Hautregeneration von Mensch zu Mensch unterschiedlich gut funktioniert. Sie wird von vielen Faktoren wie Alter, Geschlecht, Hormonstatus, Nikotinkonsum und vielen anderen beeinflusst. Wichtig ist, dass man anfängt, etwas für sich zu tun und nicht wartet, bis nur noch teure Behandlungen oder Operationen helfen.

Nach der Behandlung

Die Behandlungen sind auf einen langfristigen Erfolg ausgelegt, d.h. die ausgelösten Prozesse verlaufen langsam und stabil. Nach den meisten Behandlungen dieser Art der Kollagenstimulation sind die unmittelbaren Folgen sehr unauffällig. Die Patienten können in der Regel an ihren Arbeitsplatz oder nach Hause zurückkehren, und auch Dritte bemerken nichts von den Folgen der Behandlung. In einigen Fällen ist ein spezieller Sonnenschutz bei intensiver UV-Strahlung notwendig, ein etwas reduziertes Sportprogramm in den zwei Tagen nach der Behandlung kann helfen, dass die Produkte ungestört wirken können. Der Nikotinkonsum sollte in den Tagen nach der Behandlung vollständig eingestellt werden.

Ergebnisse & Risiken

Alle Behandlungen zur Stimulation der Kollagensynthese haben das Ziel, die natürlichen Heilungskräfte der Haut anzuregen und die Haut nachhaltig zu verjüngen. Die Risiken einer solchen Behandlung sind gering. In seltenen Fällen kann es nach einer solchen Behandlung zu leichten Rötungen oder Schwellungen kommen. Auch kleinere Blutergüsse können durch die Injektion selbst entstehen. Das größte Risiko besteht darin, dass das von Ihnen gewünschte Ergebnis nicht vollständig erreicht wird und weitere Behandlungen notwendig werden. Dies stellt aber bei genauerer Betrachtung eigentlich keine Komplikation oder ein Risiko dar, da jede Haut ein individuelles Regenerationspotential hat und diese Behandlungen nicht bei allen Patienten exakt die gleichen Effekte auslösen.

Kosten

Die Kosten sind sehr unterschiedlich, manchmal sind drei, manchmal sieben Behandlungen notwendig. Grob kann man sagen, dass die Investition für eine stabile Hautverjüngung bei ca. 1000 € beginnt. Aufgrund der hohen Individualität ist eine persönliche Beratung unerlässlich, denn nur mit den technischen Möglichkeiten unserer Klinik können wir die notwendigen Schritte zuverlässig planen und eine Kostenkalkulation erstellen.

JETZT BERATUNGSGESPRÄCH VEREINBAREN

Passend zu Natürlicher Kollagenaufbau