Skip to main content

Penitox - Penisvergrößerung und Erektionsverbesserung

Penisvergrößerung und Verbesserung der Erektion durch Injektionsbehandlung

Die Injektion des Neuromodulators in die Schwellkörper des Penis, auch Penitox genannt, führt zu einer Entspannung der Gefäßmuskelzellen und damit zu einer Erweiterung der blutzuführenden Gefäße zu den Schwellkörpern. Die Folge: Es gelangt mehr Blut in die Schwellkörper und der Penis ist sowohl im schlaffen als auch im erigierten Zustand blutgefüllter, größer und praller.


 

BEHANDLUNG DER EREKTILEN DYSFUNKTION - WAS IST WAS?

P-Shot:
Behandlung der Schwellkörper mit Stammzellen zur Verbesserung der Erektionsfähigkeit
P-Shot pro:
Intensivere Form des P-Shot, insbesondere für Männer mit echter erektiler Dysfunktion
Penitox:
Injektion von Neuromodulatoren in den Schwellkörper zur Steigerung der Durchblutung
P-Shot 100:
Kombination aus P-Shot und Penitox
P-Shot pro 100:
Kombination von P-Shot pro mit Penitox
Shock Wave / Stoßwelle:
apparative Behandlung zur Nervenstimulation und Durchblutungssteigerung der Schwellkörper

Penitox- Injektionsbehandlung

zur Penisvergrößerung und Erektionsverbesserung

Wie lange hält eine Penitox-Behandlung des Penis an?

Eine Penitoxbehandlung des Schwellkörpers zur Penisvergrößerung hält etwa 4-7 Monate an. Dies entspricht der Wirkdauer des Neuromodulators, der seit Jahrzehnten auch zur Entspannung anderer Muskeln, zum Beispiel im Gesicht, eingesetzt wird. Die Behandlung kann nach Abklingen der Wirkung problemlos wiederholt werden.

Welche Wirkungen hat Penitox?

Die Effekte einer Penisvergrößerung mittels Neuromodulator sind unter anderem:

  • intensivere Durchblutung der Blutgefäße
  • eine optimierte Nährstoffversorgung des Gewebes
  • eine Reduktion entzündlicher Prozesse
  • eine Stimulation der Nervenfunktion
  • die Anregung zur Angiogeneses (Gefäßneubildung)

Durch die verbesserte Durchblutung mit Penitox werden Erektionen härter, intensiver und länger anhaltend. Dadurch kann das sexuelle Empfinden verbessert und das sexuelle Erlebnis gesteigert werden.

Ist die Behandlung mit Penitox wissenschaftlich belegt?

Ja, da in den letzten Jahren mehrere Publikationen erschienen sind, die die Effekte der Penitox Behandlung untersucht haben. Die genannten positiven Effekte der Neuromodulator-Behandlung des Penis werden durch diese wissenschaftliche Studien belegt.

Wann bemerke ich die ersten Wirkungen einer Neuromodulator-Behandlung des Penis (Penitox)?

Die ersten Wirkungen treten in den ersten 3 Wochen nach einer Penitox-Behandlung auf. Die Durchblutung wird gesteigert und die Größe des unerigierten (schlaffen) und erigierten Penis nimmt zu. Nach etwa 2-3 Monaten erreicht die Wirkung ihr Maximum und lässt in den folgenden Monaten allmählich wieder nach. Bei Bedarf kann die Behandlung mit Penitox nach etwa 6 Monaten wiederholt werden.

Die Penitox Behandlung  ist für Sie geeignet, wenn

  • Sie die Erektion, die Penisgröße (im schlaffen und steifen Zustand) sowie die Empfindungsfähigkeit verbessern möchten,
  • Sie bereits andere Behandlungen ausprobierten und keine zufriedenstellende Besserung herbeiführen konnten (z.B. durch Viagra, SKAT, MUSE) oder Sie solche Behandlungen nicht für sich wünschen,
  • allgemein etwas für Ihre Penisgröße tun möchten, obwohl Sie vielleicht keine Probleme mit der Erektionsfunktion haben. 
 

Ist der Erfolg der Penitox-Behandlung garantiert?


In der Medizin können Behandlungserfolge nie garantiert werden. Das liegt zum einen daran, dass Medikamente bei verschiedenen Patienten unterschiedlich stark wirken, was sogar mit der genetischen Veranlagung zusammenhängen kann. Zum anderen ist jeder Patient individuell in Bezug auf Alter, Vorerkrankungen, eingenommene Medikamente, Ernährungsverhalten und sexuelle Aktivität. Nicht zuletzt spielen die Erwartungen an eine Neuromodulatorbehandlung des Penis eine große Rolle. Eine Penitox-Behandlung kann nicht zaubern! Dennoch haben viele Männer ein großes Interesse daran, die Durchblutung des Penis zu verbessern und damit die Erektionskraft und -intensität zu steigern und wissenschaftliche Studien beweisen die Erfolge der Penitox Behandlung.


BEHANDLUNG DER EREKTILEN DYSFUNKTION


Neben der Intimchirurgie mit PenisvergrößerungPenisverlängerung und Penisverdickung beschäftigt sich das Team der Praxisklinik am Rosengarten seit Jahren mit der Frage, wie man dem Erektionsverlust entgegenwirken und Männern mit Erektionsstörungen helfen kann. Viele Betroffene suchen Rat beim Urologen, der selten mehr als ein Viagra-Rezept zur Hand hat.


Was ist die P-Shot 100 Behandlung?


Um die Erektion nachhaltig zu verbessern, setzen wir in der Praxisklinik am Rosengarten seit Jahren den P-Shot und die weiterentwickelte Variante P-Shot pro ein. Hierbei handelt es sich um eine Stammzellbehandlung der Schwellkörper zur Steigerung der Schwellkörperaktivität. Es hat sich gezeigt, dass eine Kombination von P-Shot bzw. P-Shot pro mit der Penitox-Behandlung eine wirksame Behandlung darstellen kann. Bei dieser Variante wird die Penitox-Behandlung im Rahmen der ersten P-Shot-Behandlung durchgeführt und beide erektionsfördernden Behandlungen können Hand in Hand wirken. Diese Kombination wird als “P-Shot 100”-Behandlung bezeichnet.

  • Für Wen

    Viele Männer leiden in der zweiten Lebenshälfte, aber auch unabhängig vom Alter, unter einer verminderten Erektionsfähigkeit. Um die Erektion zu verbessern, werden viele Strategien ausprobiert: Penispumpen und Cremes, Medikamente gegen erektile Dysfunktion oder sogar chirurgische Eingriffe werden zur Behandlung in Betracht gezogen, können aber nicht immer eine Besserung bewirken. Wenn Sie unter den Symptomen einer Erektilen Dysfunktion leiden, beraten wir Sie in unserer Privatklinik gerne über die bestehenden Möglichkeiten.
  • Behandlungsablauf

    Wie läuft eine Behandlung mit Penitox ab? Die Behandlung des Penis mit Neuromodulator ist keine chirurgische Therapie, sondern eine so genannte Injektionsbehandlung. Natürlich ist die Region etwas “empfindlich”, aber im Grunde funktioniert die Behandlung wie eine normale Injektion von Neuromodulatoren. Der Penis wird vor der Behandlung desinfiziert und bei Bedarf mit einer Spritze oberhalb der Peniswurzel örtlich betäubt. Anschließend erfolgt die Injektion von Penitox entlang des Schwellkörpers. Die einzelnen Injektionen sind als kleine “Piekser” zu spüren, die dabei auftretenden Schmerzen sind aber gut erträglich. Nach der Penitox-Injektion erhalten Sie einen Verband um den Penis, der nach ca. 3 Stunden entfernt werden kann.
  • Nach der Behandlung

    Sie müssen nicht nüchtern zur Penitox-Behandlung kommen. Die Penitox-Injektion dauert insgesamt etwa 20 Minuten, und Sie können die Klinik danach mit Ihrem eigenen Auto verlassen. In den Tagen nach der Penitox-Behandlung sind Sie nicht eingeschränkt. Bluthochdruck, z.B. durch Sport oder Geschlechtsverkehr, sollte jedoch für 24 Stunden vermieden werden. Spätestens nach 2 Tagen können Sie wieder wie gewohnt Sport treiben und auch sexuell aktiv sein.

JETZT BERATUNGSGESPRÄCH VEREINBAREN

Passend zu Penitox - Penisvergrößerung und Erektionsverbesserung