Falten im Gesicht erfolgreich behandeln

Sonneneinstrahlung, Alterungsprozesse und der Konsum bestimmter Genussmittel wie zum Beispiel Nikotin führt zur Alterung der Haut. Dies ist nirgends so sichtbar, wie im Gesicht. Als Spiegel der Seele können nicht nur Mitmenschen die Hautqualität auf einen Blick beurteilen, sondern auch man selbst schaut mehrfach am Tag in den Spiegel. Falten und erschlaffte Haut belasten viele Menschen – sie erinnern an Sorgen und den unaufhaltsamen Alterungsprozess. Doch was können wir Ihnen effektiv gegen Falten im Gesicht anbieten?

 

Warum Falten entstehen

Niemand mag Falten im Gesicht! Aber warum entstehen diese überhaupt und was können wir dagegen tun? Es sind zunächst einmal nicht sensiblen Hautpartien nahe den Augen und der Lippen sowie der Hals. Wenn das Kollagen und das Elastin im Bindegewebe unserer Haut geschwächt sind, oder wenn deren Konzentration abnimmt, können Falten auftreten.

Haut, die auf diese Weise geschädigt ist, erscheint dünner und verliert ihren Fettgehalt, ihre Elastizität und ihre Geschmeidigkeit. Außerdem spielt die Schwerkraft eine Rolle, da durch sie das schlaffe Gewebe nach unten gezogen wird. Eine Faltenbildung im Gesicht leigen allerdings mehrere Ursachen zu Grunde. Im Folgenden haben wir für Sie die häufigsten Ursachen zusammengestellt:

 

14 Gründe für Falten im Gesicht

  • Trockenheit bzw. Mangel an Feuchtigkeit
  • Einwirkung von UV-Licht (Skiurlaube, Strandurlaube, Wandern etc. erhöht die UV-Lichtintensität)
  • Solarienbesuche (vor allem veralteter Solarien)
  • Erbliche Neigung zu Faltenbildung
  • Hautschädigungen durch Behandlungen mit Säuren oder anderen schädigenden Substanzen
  • Aktive und inaktive Akne
  • Hauterkrankungen, wie Neurodermitis oder Schuppenflechten
  • Nikotin: Rauchen beschleunigt den Alterungsprozess enorm - Zigarettenrauch ist ein großer Feind der glatten und jungen Haut
  • Umweltbedingte Schadstoffbelastung wie zum Beispiel Luftverschmutzung und Feinstaub
  • Gesichtsmimik: Muskelbewegungen mit vielen Bewegungen wie das Zusammenkneifen der Augen, Lächeln, oder Stirnrunzeln (spaßhaft manchmal Gesichtsakrobaten genannt)
  • Genussmittel und Drogenmissbrauch
  • Stress und Sorgen: die Haut ist der Spiegel der Seele!
  • Gewichtsabnahme mit Verlust der Spannkraft des Unterhautgewebes und des Gesichtsvolumens
  • Nährstoffmangel: ein ganz wichtiger Faktor ist die Ernährung, bzw. die defiziente Ernährung. Bestimmte Nahrungsergänzungen können hierbei der beschleunigten Hautalterung vorbeugen. Für mehr Infos bitte diesem LINK folgen.

Welche Faltenarten im Gesicht gibt es?

In der Ästhetischen Medizin werden verschiedene Falten im Gesicht unterschieden. Diese Unterscheidung ist wichtig, da die einzelnen Gesichtsfalten auch unterschiedlich behandelt werden. Wir unterscheiden die folgenden Falten im Gesicht:

  • Mimisch-dynamische tiefe Falten: diese Falten entstehen durch die Gesichtsmimik und kommen vor allem als Nasolabialfalte, als Marionettenfalte (auch Merkelfalte) und als Zornesfalte und Stirnfalte im Gesicht vor.
  • Mimisch-dynamische oberflächliche Falte: die oberflächlichen Falten, welche durch die Gesichtsmimik entstehen betreffen beinahe immer die Augenpartie (Krähenfüße) und auch oft die Mund- und Wangenregion (Plisseefalten, Barcodefalten, Wangenfalten).
  • Statische tiefe Hautfalten: hierunter verstehen wir bewegungsunabhängige Falten. Diese erkennen Sie daran, dass sie auch in völlig entspanntem Zustand und ohne Mimik sichtbar sind. Zu den tiefen statischen Falten gehören die Zornesfalte, die Nasolabialfalten und auch tiefere Stirnfalten, sowie die oftmals als Merkelfalte bezeichnete Marionettenfalte an den Mundwinkeln.
  • Statische oberflächliche Falten: diese Falten finden sich vor allem auf der Wange, dem Hals und anderen flächigen Regionen im Gesicht.

Die Unterscheidung zwischen mimischen und statischen Falten ist dabei besonders interessant. Während nämlich die mimische Falte vor allem bei Gesichtsbewegungen sichtbar ist, kann man die statische Falte auch im gänzlich entspannten Gesicht sehen – zum Beispiel beim Schlafen. Die mimische Falten und die statische Falten werden dann weiter unterteilt in tiefe und oberflächliche Falten.

Welche Behandlungen für Falten im Gesicht gibt es?

Die Ästhetische Medizin verfügt über eine große Auswahl verschiedener Techniken zur Behandlung von Gesichtsfalten. Die häufigsten Behandlungen, auf die wir zurückgreifen sind:

  1. Botulinumtoxin (Botox): mit Hilfe dieses Medikaments werden Gesichtsmuskeln gezielt „gebremst“ und die mimisch-dynamischen Falten reduziert
  2. Fillerinjektion: hier wird zumeist Hyaluronsäure oder ähnliche Stoffe verwendet, um Falten gezielt mit Volumen aufzufüllen oder verloren gegangenes Gewebe (=Volumen) im Gesicht wieder aufzufüllen.
  3. Eigenfett-Injektion: Nach dem Absaugen wird eigenes Fettgewebe verwendet, um Volumen im Gesicht aufzufüllen und Falten zu unterfüttern.
  4. Faltenglättung (Dermabrasio): als Hautabschleifung oder Dermabrasio bezeichnet wird bei dieser Behandlung die Haut oberflächlich abgeschliffen und dadurch geglättet.
  5. Faltenglättung (Peeling): unter Verwendung zum Beispiel einer leichten Säure (Fruchtsäure, TCA-Säure oder anderen) wird die oberste Hautschicht abgetragen und die darunter liegende, glattere Schicht zur Geltung gebracht.
  6. Fadenliftings (threat lift): mit Hilfe feiner Fäden, die in die Haut eingebracht werden, können abgesunkene und erschlaffte Gesichtsanteile wieder angehoben werden und die Haut erhält mehr Spannkraft und jugendliches Volumen.
  7. Radiofrequenz (Fractora®): eine moderne Technologie aus den USA erlaubt uns heute, eine Medical Needling Behandlung mit einer Radiofrequenztherapie zu kombinieren. Über ein Handstück wird eine Gruppe feinster Nadeln über die Haut in das Unterhautgewebe eingeführt und ein Radiofrequenz-Impuls direkt im Gewebe ausgelöst. Hierdurch wird die Kollagensynthese induziert, Falten geglättet und die Hautoberfläche erneuert.

Aber welche Behandlung ist die richtige und optimale Wahl für Ihre Wünsche? Oftmals ist es sinnvoll, zwei oder sogar drei Behandlungen schrittweise zu planen, um eine harmonische Gesichtsverjüngung herbeizuführen. Basis jeglicher Behandlung ist die umfassende Beratung mit einer sogenannten Gesichtsanalyse. Wir fotografieren und analysieren hierbei den IST-Zustand und besprechen Ihre Wünsche, erarbeiten einen Therapieplan und beginnen dann schrittweise mit einer strukturierten Behandlung.

Alles für Ihr junges und frisches Aussehen! Schreiben Sie uns direkt jetzt eine Email:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel: +49(0)2202 240524